Meine Trennscheiben brechen häufig

Der Bruch einer Trennschleifscheibe während des Schnitts ist ärgerlich und kann auch mit der besten Maschine passieren. Ein ungeplanter Trennscheibenwechsel stört zudem einen reibungslosen Arbeitsablauf. Wenn Ihre Trennscheiben häufig brechen, kommen als Ursache evtl. mehrere übliche Fehler in Betracht. Im Folgenden beschreiben wir 5 der häufigsten Ursachen für Trennscheibenbruch sowie deren Behebung.

1. Die Probe bewegt sich in der Schraubzwinge/Klemme.

Jede Bewegung des Trennguts während des Trennvorgangs kann Probleme und Scheibenbruch verursachen. Daher ist eine korrekte Probenfixierung von größter Bedeutung. Verwenden Sie nach Möglichkeit Spannmittel beidseitig der Trennscheibe.

2. Oft wird zu schnell zu viel Kraft aufgewendet.

Die Trennscheibe sollte langsam und mit geringem Vorschub und Schneiddruck ins Trenngut eindringen. Nach erfolgtem Anschnitt kann die Schnittgeschwindigkeit sowie der Schneiddruck erhöht werden. Eine geeignete Trennscheibe ist Voraussetzung für perfekte Schnittoberflächen.

3. Das Trennwerkzeug wird in der Probe eingeklemmt.

In wärmebehandelten oder kaltbearbeiteten Teilen können erhebliche Spannungen vorliegen. Beim Trennen können diese Spannungen frei werden und die Trennscheibe verklemmen. Ein manueller oder automatischer Impulsschnitt kann die Auswirkungen dieses Phänomens reduzieren. Zudem kann ein erster Anschnitt parallel zum Endschnitt zur Entspannung der Probe dienen.

4. Das Trennwerkzeug verzieht sich.

Es ist wichtig, abrasive Trennscheiben flach an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort zu lagern. Eine unsachgemäße Lagerung kann zum Verzug der Trennscheibe und somit zu Problemen beim Trennvorgang führen. Da Trennscheiben meist eine geringe Seitenstabiltät aufweisen, können diese beim Verlauf der Schnittrichtung brechen.

5. Es wird das falsche Trennwerkzeug verwendet.

Präzises Trennschleifen mit einer abrasiven Trennscheibe basiert auf scharfen Schleifpartikeln an der Schnittstelle. Bei Verwendung einer Trennscheibe mit zu hartem Bindemittel können stumpfe, verbrauchte Schleifpartikel nicht ausbrechen und führen zu erhöhtem Schneiddruck sowie Wärmebildung bei reduzierter Schnittwirkung. Bei Erhöhung des Schneiddrucks infolge reduzierter Schnittwirkung, kann die Trennscheibe mechanisch überlasten und brechen. Der Einsatz einer für das Trennmaterial geeigneten Trennscheibe ist wesentliche Voraussetzung für hohe Oberflächengüten.


Vorkehrungen zu beachten, um einen Scheibenbruch zu verhindern, spart Zeit und Geld bei reibungslosem Laborbetrieb. Wenn trotz Berücksichtigung der oben genannten Ursachen Ihre Trennscheiben häufig brechen, kontaktieren Sie uns bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.. Einer unserer Experten hilft Ihnen gerne, eine Lösung zu finden.

 

ZURÜCK

 

Meine Trennscheiben brechen häufig
Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software